ÜBER UNS

Hypnose & Phobie
Siegfried Baudach

Ich heiße Siegfried Baudach, geboren am 29.August 1957, verheiratet und Vater von zwei Töchtern.

Mein Lebensweg hat interessante Kurven, Hügel und Täler bestanden. Dort machte ich tiefe Erfahrungen und habe immer wieder Unbekanntes erlebt und gefunden. Mit Interesse habe ich zu wichtigen Themen hin-geschaut oder bin darauf zu-gestolpert.

Die Reise in das eigene Innere, ist eine Reise, die Fülle, Liebe, Sinnhaftigkeit, Leichtigkeit und Freude mit sich bringt. Zu dieser Reise lade ich Sie ein.

Hier ein Teil meines Werdeganges:

~ 15 Jahre Selbstständigkeit als Demeter-Bäckerei mit Naturkostladen.

~Ausbildung als Gesundheit-, Lebensberater (Institut für Gesundheitsbildung)

~ Weiterbildungen bei Waltraud Erz in geistiges Heilen.

~Ausbildung zum Hypnosecoach in der Schweiz (H.P. Zimmermann, hpz.com)

~ Weiterbildung Kommunikation im Kleinbetrieb.

~Weiterbildung im Original Play   (hier Interessantes darüber).

~ Einführung in Polarity bei meiner Frau Jutta Schollmayer (Polarity Therapeutin).

~ Weiterbildungen  Kommunikation und Interaktion (Aruna-Institut)

~ Weiterbildungen gewaltfreie Kommunikation mit Kindern

~ Assistenz Aruna Institut Liebe das große Tor.

Trotz oder gerade deshalb ist natürlich Eigentherapie und Offenheit zu mir selbst wichtig und geschieht immer noch.

Bitte beachten Sie:

Meine Webseite dient der Information über Methoden der Selbsthilfe und Bewusstseinsentwicklung. Wer die Methoden anwendet, tut dies in eigener Verantwortung.

Außerdem möchte ich darauf hinweisen, dass ich weder Arzt noch Heilpraktiker bin diese nicht ersetzen will und auch keine Krankheiten behandle.

Für Ihr Verständnis vielen Dank Siegfried Baudach

 

 

ganzheitliches HeilenJutta Schollmayer, geboren am 11. März 1963,

verheiratet und Mutter einer  Tochter,

Physiotherapeutin ( seit 1986 )

Heilpraktikerin (seit 2001 )

Polarity Therapeutin (seit 2001 )

Craniosakrale-Therapie ( seit 1990 )

Kommunikation & Interaktion ( seit 2010 )

Frau-Sein, Weiblichkeit, Sexualität… (seit 2010)

Naturrituale, Schwellengänge ( seit 2011 )

Selbsterkundung ( seit 2014 )

Lebenslauf

In meiner frühen Jugend stellte mir ein Nachbar die Frage: „Jutta, was ist dir wichtig im Leben?“ Und meine Antwort kam spontan: „Ich möchte mit Menschen arbeiten und hilfreich sein.“

Aus dieser Grundhaltung heraus gepaart mit der Neugier darauf, wie Nähe und echter Kontakt zwischen Menschen möglich ist, formte sich nach meinem Abitur in mir der Wunsch mit Menschen zu arbeiten. So begann mein Ausbildungsweg in der Körpertherapie und ich wurde Krankengymnastin. Nachdem ich dort alle Fachgebiete durchlaufen hatte zog es mich hin zur Behandlung neurologischer Erkrankungen ~ hier war es wichtig, die Menschen in ihr häuslich-familiäres Umfeld zurück zu integrieren. Den Mensch in seinem Lebenszusammenhang zu begreifen und die Angehörigen mit einzubeziehen.

In mir tauchten Fragen auf die mich in der Tiefe bewegten: Was ist Gesundheit? ~ Was ist Heilung?

So kam ich zur Cranio-Sakralen-Osteopathie und lernte mit meinen Händen auf die „Gesundheit“ zu lauschen und zu spüren, wie sich der Organismus selber von Innen heraus neu formiert. Ich lernte den sich selbst regulierenden Kräften zu folgen und ihnen Raum zu geben. Doch die Fragen ließen mir keine Ruhe und meine Suche ging weiter. Da lernte ich eine energiesprühende Engländerin kennen die Polarity praktizierte. Mein Interesse war geweckt und nach mehreren Einführungskursen an verschiedenen Schulen hatte ich Feuer gefangen und schrieb mich ein für die 3 jährige berufsbegleitende Ausbildung am Polarity Institut Zürich ( heute: Zentrum für innere Ökologie ). Dort fand ich ein sehr erfahrenes Ausbildungsteam, die noch beim Begründer              Dr. Randolph Stone gelernt und praktiziert hatten. Mein tief empfundener Dank geht an Jim Feil, Mary Louise Muller, Cindy Rawlison, Urs Honauer und das ganze Team. Noch nie zuvor hatte ich so gute LehrerINNEN.

Ein großes neues Erfahrungsfeld öffnete sich mir: Das enge Zusammenwirken von Gedankenprozessen und dem Körperempfinden. Die natürlichen Lebenskreisläufe mit ihren Auf`s und Ab`s als Entwicklungschance zu erleben, den Zusammenhang von Körper, Geist und Seele als Wahrheit zu erkennen. Ein Baustein dieser Ausbildung war intensive Eigentherapie-Erfahrung. Und so lernte ich mich mit meinen eigenen Themen/Tiefen zu erforschen und zu zeigen.

Körperarbeit ~ das Halten von einem geschützten Raum ~ das Nichtwissen aushalten ~ seelisch und körperliche Prozesse begleiten.

In dieser Zeit erkrankte meine Mutter und ich durfte ihren Sterbeweg über 2 Jahre ganz nah begleiten. Ich durfte miterleben, daß der Körper zerfällt und stirbt während gleichzeitig die Seele ganz und heil werden kann.
Diese tiefgreifende Erfahrung wandelte meine Sicht von Gesund-Sein und Krank-Sein grundlegend. Ich brauchte Hingabe an die Lebensumstände und tiefe Akzeptanz dessen, daß nicht alles machbar ist. Seit dem Abschluss mit dem Diplom für Polarity und meiner bestandenen
Heilpraktikerprüfung im Jahr 2000 arbeite ich selbständig und begleite Menschen auf ihrem Weg. Im Jahr 2002 lernte ich meinen jetzigen Mann kennen. Mit der Geburt unserer Tochter im Jahr 2004 erweiterte sich meine Sicht des Lebens aufs Neue zutiefst. Nun lernte ich als Mutter mein Herz noch weiter zu öffnen und versuchte immer wieder die Welt aus der Sicht eines Kindes mit zu begreifen.

Und so tauchten lebenswichtige, wesentliche Fragen auf!                            Wie kann ich Mutter, Geliebte, Therapeutin und einfach ich sein? Diese Fragen und wie ich mit einem Kleinkind erfüllte Liebe und Partnerschaft leben kann führte mich zu den Lehren des Tantra. Mein Dank gilt Iris & Johannes von Stosch, dem Team des Aruna-Institus: Regina König, Hellwig Schinko, Tarunai Schäfer, Meredith Little, Nathalie Delay und allen MitarbeiterINNEN die diesen intensiven und erweiternden Weg der Selbsterforschung-,und Veränderung ermöglichen.

Das Lernen hört niemals auf!!!